Fräsen
Vorher hatte ich die Ziegelsteine mit einem Laser graviert. Die Ziegel entsprechen exakt dem Maßstab 1:87. Die Fugen haben eine Breite von 0,1mm.  In einem späteren Kapitel zeige ich die Laserarbeiten mit den gemauerten Fundamenten der Hubbrücke.  
Das hier gezeigte Polystyrol hat einen Durchmesser von 1,5 mm. Die Innentasche wird auf 0,8 mm runtergefräst. Der Aussenrand wird auf 1,5 mm ausgefräßt. Fräsdaten: Eintauchvorschub: 100 Vorschub: 300 Werkzeugdurchmesser 2 mm, Zweischneider (Flach) Spindelgeschwindigkeit: 6000 Das Polystyrol ist absolut plan und wird von einem Vakuumtisch fixiert.
Links sind die ersten Knotenbleche konstruiert worden. Die Nieten sind gefräst worden und haben einen Durchmesser von 0,3 mm.  
Die Querträger sind nun fertig. Die Linke Seite hatte ich falsch aus- gerichtet und muß das das Ganze neu fräsen. Die Holzbohlen sind schon fertig in CAD gezeichnet. Nächste Woche kommt die Stahlbürste, um Holz imitieren zu können. Dazu gibt es später Bilder.
Die Brückenpfeiler sind soweit fertig und werden nun mittig ausgerichtet. Langsam wird das Flussbett mit Styrodur gefüllt. Danach wir ein Holzleimgemisch angerührt, um die Lücken zu füllen